Landes-Seglerverband Sachsen-Anhalt e.V.
Landes-Seglerverband Sachsen-Anhalt e.V.

Wir über uns


Sachsen-Anhalt ist kein seenreiches Land, beim ersten Blick auf die Landkarte Sachsen-Anhalts ist zunächst die Elbe zu erkennen, die das Land durchzieht. Bei näherem Hinsehen ist dann eine Reihe blauer Flecken zu sehen, die sich als reizvolle Reviere entpuppen, auf denen das Segeln Spaß macht.

Wo liegen diese Reviere? Im Nordwesten Sachsen-Anhalts die "Perle der Altmark", der Arendsee (550 ha), dann bei Magdeburg, zwischen A2 und Mittellandkanal gelegen, der relativ kleine, aber sportlich interessante Barleber See (98 ha), südöstlich der Landeshauptstadt der durch die "Ostereier-Regatta" der Optimisten-Jollen bekannte Salbker See, unweit der Stadt Burg, vom Elbe-Havel-Kanal zu erreichen, der Niegripper See, zwischen Eisleben und Halle der Süße See (260 ha), südlich von Lutherstadt Wittenberg der Bergwitzsee (120 ha), östlich von Bitterfeld der Muldestausee (500 ha) und zwischen Südrand des Harzes und dem Kyffhäuser die 5 Kilometer lange Talsperre Kelbra. Natürlich nicht zu vergessen die rund 300 Kilometer Elbe, an der rund 15 Segelvereine beheimatet sind. Zukünftig werden dann auch die neuen Seen, die durch die Flutung ehemaliger Braunkohletagebaue gegenwärtig in Sachsen-Anhalt entstehen, eine nicht unerhebliche Rolle im Wassersportgeschehen spielen.

Es sind fast 30 Vereine, die sich im Landes-Seglerverband, der Mitglied des Deutschen Segler-Verbandes ist, zusammengeschlossen haben und mit ihren rund 1600 Mitgliedern auf diesen Revieren den Segelsport betreiben, wobei einige, speziell Magdeburger Vereine, ihr traditionelles "Sommerquartier" zusätzlich an den Seen bei Brandenburg haben.

Sowohl der Regattasport der Segler und Surfer als auch das Fahrtensegeln und Motorboot fahren sind Bestandteile des Wassersports. Auf dem Terminplan des Landes-Seglerverbandes stehen jährlich rund 60 Regatten und sonstige seglerische Veranstaltungen, seien es vereinsinterne Wettfahrten, Pokalregatten, Ranglistenregatten, Landesmeisterschaften als auch Deutsche Meisterschaften sowohl nationaler Bootsklassen als auch der Segelsurfer. Bei den Segelsurfern kann der Barleber See bei Magdeburg als das Zentrum des Segelsurfens angesehen werden.

Rund 300 Segler, Seglerinnen, Motorbootfahrer und auch Segelsurfer schreiben fleißig jährlich ihr Bordbuch. Sie sind Teilnehmer des in jedem Jahr ausgeschriebenen Fahrtenwettbewerbes des Landes-Seglerverbandes. Die Zahl von jährlich insgesamt zurückgelegten 200 000 sm zeigt, wie auch aus dem Binnenland heraus die weite Welt erobert wird.

Unser Verband ist auf Unterstützung jeder Art angewiesen. Auch wenn Sie sich nicht persönlich als aktives Mitglied engagieren können oder wollen, können Sie auf andere Art mitwirken. Helfen Sie uns dabei, unsere Ziele zu erreichen. Als Fördermitglied unterstützen Sie uns finanziell und ermöglichen uns so die Umsetzung unserer Projekte. Fördermitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Top | info@lsv-sa-de